Menu
Di 18. Juni 19.30 Erkerzimmer

Junge Muslime zwischen Moderne und Tradition

Befunde aus Israel und Vergleiche zur Schweiz

Tendieren junge Muslime zunehmend zu radikalen Ansichten, die ihnen von Hasspredigern im Internet vorgebetet werden? Diese Frage beschäftigt die Schweizer Öffentlichkeit seit längerem und wurde hierzulande bereits wissenschaftlich untersucht – mit entwarnenden Erkenntnissen. Die muslimischen Bürger Israels hingegen, die knapp ein Fünftel der Bevölkerung ausmachen, werden oft nur im Kontext des andauernden Konfliktes zwischen dem jüdischen Staat und den Palästinensern wahrgenommen. Doch jenseits des Nahostkonfliktes müssen junge muslimische Erwachsene in Israel ihre Identität finden wie andernorts auch. Sie versuchen, ihren Glauben an ein modernes Leben anzupassen und die religiösen Traditionen ihrer Eltern nicht zu vergessen.

In ihrer Masterarbeit untersuchte Vanessa Kellerhals, wie sich junge Muslime in Israel mit ihrer Religion auseinandersetzen und welche Informationsangebote sie dabei nutzen. Im Karl stellt sie nun ihre Arbeit vor. Im ersten Teil des Abends berichtet sie von ihren Erfahrungen und Befunden. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird die Situation junger Muslime in Israel mit einem Gesprächspartner auf dem Podium diskutiert (Name wird noch bekannt gegeben). Die Befunde aus Israel werden in den grösseren Kontext der Debatte um junge Muslime eingebettet – insbesondere mit Bezug zur Schweiz.

Eintritt frei

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren